Amtlich anerkannte Ausbildungsstätte Deutschlands

So sparen Sie Sprit!

So können Sie mehr als nur ein paar Cent sparen!

Früh hochschalten

Umdenken und früh hochschalten

Moderne Einspritz-Motoren arbeiten bei niedriger Drehzahl sehr effizient. Heutige Dieselmotoren erreichen beispielsweise bei 1500 bis 2000 Umdrehungen ihr maximales Drehmoment.

Mit 50 im Fünften

Es lohnt sich, schon unterhalb von 2000 Umdrehungen den höheren Gang einzulegen. Keine Scheu vor Tempo 50 im fünften Gang!

Stop and Go vermeiden

Vorausschauend und gleichmäßig fahren. Den Sicherheitsabstand zum Vordermann vergrößern, so können Sie sehr häufig das Bremsen vermeiden, wenn der Vordermann bremst. Das kostet Energie.

Höchstgeschwindigkeit vermeiden

Nicht die Höchstgeschwindigkeit ausnutzen, das Gaspedal bis zum Anschlag durchzutreten bringt wenig, das Auto fährt nur geringfügig schneller, der Verbrauch aber geht stark nach oben.

Spritfresser ausschalten

Zusatzscheinwerfer, Sitzheizung, Heckscheibenheizung oder die Klimaanlage nicht unnötig laufen lassen. Die Klimaanlage z. B. kann bis zu 1,5 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen, die Heckscheibenheizung schafft es auf 0,4 Liter auf 100 Kilometer.

Unnötiger Ballast

Ein Dachgepäckträger frisst bei ca. 80 km/h rund 0,7 Liter, mit einem Fahrrad auf dem Dach kann der Verbrauch um bis zu 3 Liter pro 100 km nach oben gehen. Der Kofferraum sollte auch mal entrümpelt werden, mehr Gewicht, mehr Verbrauch.

Reifenluftdruck

Mit dem richtigen Reifenluftdruck lassen sich bis zu 5 % Kraftstoff sparen. Den korrekten Luftdruck für Ihr Fahrzeug finden Sie in der Bedienungsanleitung, im Tankdeckel oder am Türholm.